Übersicht über den Maßnahmenraum „Malsfeld":

Bitte klicken Sie auf die Karte, um sie zu vergrößern.

Die Einstufung der Gemarkungen gemäß Belastungsindex wurde vom Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG) durchgeführt. Dabei wurde sowohl die Emission (Bodendaten und Landnutzungsdaten) als auch die Immission (Nitrat- und Ammoniumgehalt im Grundwasser) berücksichtigt. Von der Einstufung der Gemarkung hängt die Beratungsintensität ab. Gemarkungen mit geringer Maßnahmenpriorität können die Grundberatung des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) nutzen, Gemarkungen mit der Maßnahmenpriorität mittel (gelb), hoch (orange) und sehr hoch (rot) haben Anspruch auf eine Zusatzberatung durch die Ingenieurgemeinschaft für Landwirtschaft und Umwelt (IGLU).

Aktuelles

 30.12.2017

 Rundbrief 02/2017

- Hinweis auf 
  Veranstaltungen

- Nmin-Werte im
  Herbst 2017
- Ausblick „Stoffstrombilanzverordnung“

>>> weiterlesen

 

05.12.2017

Merkblatt zur Neuen Düngeverordnung

>>> weiterlesen

 

09.10.2017

Seit dem 03.10.2017 gilt die neue Klärschlamm-verordnung (AbfKlärV). Das Ausbringen von Klärschlamm in Wasser-schutzgebieten (Zonen I-III) ist damit ab sofort verboten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
zu finden.


04.04.2017

Kurzmitteilung 01/2017
Anschlussdüngung Getreide

>>> weiterlesen

 

08.03.2017

Rundbrief 01/2017
- Nmin-Werte im
Frühjahr 2017
- Düngeempfehlung

>>> weiterlesen